“Der schlaueste Weg, Menschen passiv und gehorsam zu halten, ist,
das Spektrum an akzeptabler Meinung streng zu beschränken,
aber eine sehr lebhafte Debatte innerhalb dieses Spektrums zu ermöglichen
– sogar die kritischeren und die Ansichten der Dissidenten zu fördern.”
Seit beinahe einem Jahr dominiert das COVID-19-Geschehen Berichterstattung, Politik und Wirtschaft sowie unser soziales Leben. In der fragwürdigen Annahme, die Ausbreitung des Virus mit Maßnahmen wie Social Distancing, Lockdowns, Maskenpflicht und dergleichen eindämmen zu können, werden massive Kollateralschäden verursacht. 

Die Fülle an Informationen, die Sie unter anderem auf dieser Internetseite finden können, führen zu einer differenzierteren Sichtweise und zeigen, dass viele Maßnahmen in keinem vernünftigen Kosten-Risiko-Verhältnis stehen. Ob die breit angelegten Impfkampagnen, welche im weiteren Verlauf mit Zwang oder Nötigung durchgesetzt werden können, diesen Umstand ändern, ist anhand vom derzeitigen Wissensstand fraglich.

"Mit dem Wissen wächst der Zweifel" ist ein vielzitierter Ausspruch Goethes. Ein kritischer Verstand hinterfragt herrschende Narrative und bildet sich eine eigenen Meinung. Jedoch vermag das Zweifeln an der offiziellen Erzählung allein nicht, diese zu ändern. Es bedarf einer breiten kritischen Masse, die nach Veränderung verlangt.
In diesem Sinne ist jeder Mensch gefordert, ein Teil dieser Masse zu werden und diese zu vergrößern.
Deswegen bietet COVID-Kritik Hilfestellungen, um selbst aktiv zu werden:
Unter Initiativen sind Bürgerbewegungen, Petitionen, Sammelklagen etc. aufgelistet, welche unterstützt werden können.
Unter Flyer werden Vorlagen zum Download bereitgestellt, die jeder selbst vervielfältigen kann.
Unter Infografiken finden sich prägnante Aussagen und Grafiken, die vielfältig eingesetzt werden können.
Im Kalender werden Anlässe und Demonstrationen aufgeführt.
 
Unter Mahnbriefe stehen Entwürfe zur Verfügung, mit welchen sich jeder an Politiker und Medien wenden kann. (in Arbeit)
 
Folgen Sie COVID-Kritik, um stets auf dem Laufenden zu bleiben:
TL 512.png

 

Noam Chomsky